Weltfrauentag: Zeichen für Frauenrechte

Am 8. März ist Weltfrauentag. Wie viele Frauen auf der Welt haben wir auch in Stuttgart ein Zeichen für Frauenrechte gesetzt. Das letzte Jahr hat uns gelehrt: nichts von dem, was uns selbstverständlich erscheint, ist für immer sicher. Umso schöner, dass dieses Jahr besonders viele auf den Straßen waren. Fast jede Frau auf dem Schlossplatz wusste sofort, was für ein Tag heute ist Danke an @Sandra Detzer und alle Beteiligten für die tolle Aktion!

Frauenrechte sind Menschenrechte – immer und überall, dafür setzen wir Grüne uns seit unserer Gründung ein. Gemeinsam mit vielen Frauen weltweit haben wir Fortschritte erzielt. Aber wir wissen auch, die Errungenschaften sind in Gefahr. Darum solidarisiere ich mich mit allen Frauen weltweit für eine gleichberechtigte Gesellschaft.

Ich kämpfe für die Selbstbestimmung von Frauen und gegen den Rechtsruck von AfD und Co. Ich nehme nicht hin, dass Nationalisten, Rechtspopulisten und Frauenfeinde die Zeit zurückdrehen wollen.

Zusammen haben wir in den letzten Jahren viel erreicht: „Nein heißt Nein“ ist endlich Gesetz und ein Anfang bei der Besetzung von Spitzenfunktionen in der Wirtschaft mit Frauen ist gemacht. Aber noch immer gibt es viel zu tun. Wir fordern den gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit. Wir wollen Gewalt gegen Frauen bekämpfen und fordern eine sichere Finanzierung von Frauenhäusern. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN will, dass Frauen gleichberechtigt auf allen Ebenen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vertreten sind. Und wir kämpfen dafür, dass Mädchen und Frauen, Jungen und Männer ohne einschränkende Rollenklischees leben können.

 

Bilder: BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Baden-Württemberg