Foto: bundestag.de

Foto: bundestag.de

Rede zum Freiwilligendienstteilzeitgesetz (1. Lesung) am 14. März 2019

Es bewerben sich viel mehr Jugendliche und junge Erwachsene auf einen Freiwilligendienst als tatsächlich einen Platz bekommen. Ein fatales Signal für alle, die sich schon in frühen Jahren einbringen wollen. In meiner Rede zur Einführung eines Teilzeitfreiwilligendienstes habe ich der verantwortlichen Ministerin klargemacht, die Freiwilligendienste konsequent zu stärken: Wir brauchen dringend mehr Plätze in den Freiwilligendiensten, rechtliche Klarheit für Träger und Freiwillige, wer denn nun einen Teilzeitdienst anerkannt bekommt, und ein angemessenes Taschengeld für Freiwillige in Teilzeit, die sich Engagement bisher nicht leisten können. Ach ja: Freiwilliges Engagement sollte auch freiwillig bleiben – stattdessen statt über Pflichtdienste zu sinnieren, sollte die GroKo erstmal genug Freiwilligendienstplätze schaffen.