Foto: Jochen Detscher

Neujahrsempfang der Stuttgarter Grünen

Auf dem Neujahrsempfang der Stuttgarter Grünen bin ich mit klaren Botschaften ins Wahljahr 2017 gestartet.

Es geht um nichts weniger als die Zukunft unserer Demokratie. Wir sind jetzt alle gefordert, die europäische Einigung zu erhalten und unsere Demokratie zu stärken. Ich möchte, dass die Menschen sich beteiligen. Dazu müssen wir Möglichkeiten schaffen. Diese Haltung und Botschaft ist wichtig. Ich möchte den antipluralistischen und populistischen Kräften einen demokratischen Teamgeist entgegenstellen, gemeinsam mit den Bürger*innen Politik zu gestalten. Große Herausforderungen bewältigt man nur zusammen. Wenn man die Gesellschaft spaltet, werden wir keine der Probleme der Gesellschaft lösen, sondern nur zusätzliche schaffen.

Wir sind jetzt alle gefordert, die europäische Einigung zu erhalten und unsere Demokratie zu stärken, damit wir uns nicht plötzlich darüber Gedanken machen müssen, ob unsere Kinder nicht in einer Welt leben werden, die mit unserer heutigen nicht mehr vergleichbar sein wird.

Aber wir müssen ernst nehmen, was AfD-Politiker sagen. Denn nicht alle AfD-Wähler*innen tun dies, sondern sagen „ich möchte jetzt ein Zeichen setzen, ich möchte etwas anders machen“.
Dieser Haltung müssen wir entgegenstehen und zeigen, dass die Inhalte der AfD das Gegenteil davon sind, wie wir uns unsere Gesellschaft vorstellen und wo wir hinwollen.

Die GRÜN geführte Landesregierung mit Winfried Kretschmann an der Spitze zeigt, dass wir seit mehrenen Jahren in Baden-Württemberg große Themen sehr erfolgreich bearbeiten und zwar mit Augenmaß, wertebasiert und ohne dass wir gleich in Aktionismus verfallen, wenn es mal schwierig wird.

Fotos von Jochen Detscher