Musik und Technologie 2019: WAIT, Are The Robots Taking Over?

Clever humans vs. Smart machine

Mit dieser Frage und vielen weiteren beschäftige ich mich als Mitglied der Enquete Kommission Künstliche Intelligenz des Bundestags und als Sprecherin für Innovationspolitik eingehend.

Auch in der Musikbranche zeigt sich: Die Digitalisierung hält in alle Lebensbereiche Einzug. Streaming-Dienste stellen uns durch Algorithmen unsere persönlichen Playlisten zusammen. Erste Apps komponieren bereits Musik – ist Kreativität nicht mehr allein uns Menschen vorbehalten?

Doch es geht nicht nur um ein Gegeneinander, sondern spannend wird es beim Miteinander:

KI allein gelingt es meist noch nicht, die komplexe Struktur eines Songs allein zu meistern und neben einer grandiosen Musik einen tiefgängigen Text zu Schreiben. Die Teamarbeit zwischen Mensch und Maschine macht es möglich, überraschende Songs zu produzieren und neue Klangwelten zu schaffen.

Wie wird sich die Mensch-Maschine-Interaktion in Zukunft im Musikbereich mit weiterentwickeln? Wie verändert sich dadurch die Musik? Welche neuen Hörerlebnisse werden sich uns auftun? Es ist die richtige Zeit und Stuttgart der richtige Ort, diese Fragen zu diskutieren.

Als Schirmherrin der Veranstaltung „Musik und Technologie 2019: WAIT, Are The Robots Taking Over?“ präsentiert vom Popbüro Region Stuttgart war ich gespannt, welche Antworten geliefert werden. Denn klar ist: Nicht nur beim Sortieren der Lieblingsmusik wird KI eingesetzt, intelligente Systeme kreiren auch eigene Songs. Ist das das Ende oder der Anfang von Kreativität? Auf jeden Fall ein besonderer Experimentierraum, bei dem wir eine Menge über neue Technologien lernen können.

Danke an Walter Ercolino vom Popbüro Region Stuttgart für die Einladung zu einer super spannenden Veranstaltung, die auch noch im Herzen meines wunderschönen Wahlkreises im Laboratorium Stuttgart war.

Fotos: Fiona Frahm